deutschenglishsuomiitaliano

Weitere Beispiele

Zug - Neigetechnik

und

Eurobalise

Der Fahrkomfort und die Sicherheit in gegenwärtigen und zukünftigen Zügen werden ständig angehoben und verbessert.

Schnelligkeit, Energieeffizienz, Sicherheit und ein angenehmes, komfortables Fahrgefühl stehen an oberster Stelle.

Die Neigetechnik ist nach wie vor ein wesentlicher Bestandteil des derzeitigen Komforts.

Sensoren erfassen die Gleislage und geben die Informationen an einen zentralen Rechner im Zugleitsystem weiter. Dieser gleicht über Antriebe und Servos den Kurvenwinkel aus und sorgt somit für eine gerade stabile Fahrlage.

Der Fahrgast bemerkt diese Aussteuerungen nicht.

Ein weiterer Vorteil der Neigetechnik ist der geringere Verschleißanteil an Rollen, Gleise etc.

Die im Zug verbauten Frequenzumformer erzeugen mit  der jeweilig spezifischen Taktfrequenz ein  Oberwellenspektrum und darüber hinaus ein sehr großes dU/dt – Verhalten. Spikes und Transienten durch Aggregat zu – u. Abschaltungen beeinflussen ebenso das gesamte Bordnetz.

....mehr