Autarke Energieerzeugung und Eigennutzung über das ganze Jahr ohne ein öffentliches Versorgungsnetz

Geplante Neubaugebiete, vorrangig in der Region Niederbyern für Ein-u. Mehrfamilienhäuser (mit je 4WOE, 6WOE), sollen auf Anfragen von Bürgermeistern und Gemeinderäten mit dem Energiekonzept von Bajog electronic Energie Autark ausgeführt werden.
Das Prinzip:
Jedes an die Energiezentrale angeschlossene Ein- u. Mehrfamilienhaus speist seine PV - Solar - Energie zentral ein. In der Energiezentrale wird damit Wasserstoff gewonnen (Elektrolysatoren) und Wechselspannung für die angeschlossenen Haushalte erzeugt.
Die zentrale Versorgung der Haushalte erfolgt über ein zusätzliches Stromkabel. Eigeninvestitionen für ein Energie - u. Wärmesystem sind dadurch hinfällig.
Zudem muss auch  kein Kellerraum mehr für ein Energiesystem (Ölheizung, Hackschnitzel, Pelletheizung) verplant werden.
Ebenso entfallen dann künftig Wartungs, Reparatur- u.Kaminkehrerkosten.
Mit einer zusätzlichen Luft-Wärmepumpe kann ein individuelles Raumklima (Wärme / Kühlung) in jeder Wohneinheit geschaffen werden, oder über einen 3KW - Heizstab im eigenen Pufferspeicher, kann das Brauchwasser, wie auch über eine Niedertemperaturregelung die Fußbodenheizung betrieben werden.
Natürlich kann auch das eigene E-Fahrzeug vor der Türe, oder in der Garage geladen werden. 
Zudem ist in jedem Neubaugebiet eine Wasserstofftankstelle geplant, zu welcher jedes Verbundmitglied mit einer Chip - Karte Zugang hat. Der Ladevorgang dauert nur 2 Minuten.

Über einen PC, Tablet, oder dem iPhone kann jederzeit der eigene Energie- Erzeugungs- u. Verbrauchzustand, wie auch die Zentraldaten, von jedem Mitglied des Energieverbundes laufend kontrolliert und abgerufen werden.

Fazit:

Der gewonnene CO2 - freie Strom ist individuell einstzbar und erfordert keine Umstände in der Baumaßnahme.
Ein weiterer Vorteil sind die stabilen Energie - Niedrigkosten.
Junge Familien, welche sich für Eigenheime entscheiden und zudem auf eine Finanzierung angewiesen sind, werden es dadurch zukünftig deutlich leichter haben, denn sie müssen sich nicht mit den steigenden Energie -u. Investitionskosten in der freien Energiewirtschaft belasten.

Und noch ein weiterer Vorteil: Alle angeschlossenen Haushalte sind vor einem flächendeckenden Black Out geschützt!

Als Energiequellen dienen vorrangig Solar (PV), Wind und Bioanlagen. Die täglich benötigte Energie für die Einzelhaushalte wird direkt über geeignete Wechselrichter in die Haushalte eingespeist. Überschüssige Energie wird in Wasserstoff gespeichert und bei Bedarf (Nacht)  über geeignete Brennstoffzellen als DC – Spannung dem Batteriepuffer zugeführt, aus welchem die Wechselrichter wieder Wechselspannung in die Haushalte leiten.

Bei uns und den angeschlossenen Haushalte der Neubaugebiete geht das Licht nie aus!